Schoko CakePops

 

für ca. 40 Stk.

Für den Schokokuchen:

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker (man kann auch weniger nehmen, wenn man es weniger süß mag)
  • 4 Eier
  • 250g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 50g Kakaopulver (ich nehme ungesüßten)
  • 1 Prise Salz

1. Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln unterschlagen.

2. Mehl, Backpulver, Kakao und Salz mischen, in ein Sieb geben und auf die Buttermasse sieben.

3. Die Mehlmischung solange verrühren bis alle Zutaten gut untergemischt sind.

4. Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C oder 160°C Umluft ca. 40-45 Min. backen.

Für die Schokocreme:

  • 50g weiche Butter
  • 25g Zartbitterschokolade (ich nehme immer Herbe-Sahne vom Aldi)
  • 100g Puderzucker
  • 125g Doppelrahmfrischkäse
  • 1/2TL Vanilleextrakt

1. Schokolade schmilzen lassen und auf Raumtemperatur abkühlen.

2. Butter einige Minuten cremig rühren und die abgekühlte Schokolade dazugeben. Achtet darauf dass die Schokolade auch tatsächlich abgekühlt ist, sonst schmilzt die Butter.

3. Puderzucker (evtl. vorher noch mal sieben) zu der Butter-Schokomasse geben.

4. Frischkäse und das Vanilleextrakt zu der Butter-Schoko-Puderzuckermasse geben und ordentlich verquirlen.

5. Den Rand des Kuchens vorsichtig abschneiden. Anschließend in grobe Stücke teilen und mit der Hand fein bröseln.

6. Die gutgekkühlte Schokocreme zu dem zerbröselten Kuchen geben und mit den Händen gründlich vermengen. Bis alles gut vermischt ist. Anschließend den Kuchen 30 Min. kalt stellen.

7. Aus dem kalten Teig anschließend 3-4 cm große Kugeln formen und auf ein Backblech legen. Auch diese Kugeln wieder 1Std. kaltstellen.

8. Nach der Stunde könnt ihr die CakePops nach Belieben verzieren, in Kuvertüre tunken oder Candymelts auflösen. Alles was euer Herz begehrt.

CakePops2

CakePops

Viel Spaß dabei!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>