Ein außergewöhnliches Paar braucht eine außergewöhnliche Hochzeitstorte!!

Zur Hochzeit von Romina und Jens am 15.05.2015 durfte ich eine ganz besondere Torte machen :)

Ein echtes Großprojekt mit ganz viel Liebe zum Detail.

Das Brautpaar hat sich eine Surfertorte gewünscht um der Liebe zum Surfen besonderen Ausdruck zu verleihen.

Auf gehts!! Schaut euch jetzt die Entstehung dieser Torte Stück für Stück an:

Das Brautpaar hat sich drei Etagen mit drei verschiedenen Füllungen gewünscht.

Die erste, obere Etage, hatte einen Durchmesser von 18cm. Wurde in einer 20er-Form,mit dem Wunderrezept, gebacken und mit einer Zitronensahne und Johannisbeermarmelade gefüllt.

Die zweite Etage hatte einen Durchmesser von 24cm. Wurde in einer 26er-Form mit der 1,5-fachen Menge des Wunderrezepts gebacken. Hierbei habe ich die Flüssigkeit durch Kaffe ersetzt.(2 Tassen aus einem Kaffeevollautomat, den Rest mit MIlch aufgegossen um auf 300ml zu kommen). Diese Etage wurde mit einer Tiramisu-Füllung gefüllt. Lecker Lecker, besonders für Kaffeefans.

 

Die dritte Etage hatte einen Durchmesser von 30cm. Hier habe ich die zwei-fache Menge des Wunderrezepts in einer 30er-Form gebacken damit ich den Boden zwei mal durchschneiden kann.In dem Fall komnnte ich leider nur 3 Böden nutzen:(

Die Flüssigkeit habe ich durch Pfirsichsaft ersetzt. und mit Sprudelwasser, bis zur benötigten Menge, aufgefüllt.

Gefüllt war diese Etage mit einer leckeren Pfirsich-Maracuja-Buttercreme.

Tisch füllt sich2

Der Tisch füllt sich so langsam. Es kann losgehen.

Tage vorher habe ich schon das eine oder andere vorbereitet wie z. B. das Fondant.

Hierbei musste mein Mann mithelfen, er ist mir bei einem Tortenprojekt eine ganz große Hilfe.

Er musste mit mit fleißig Fondant kneten.

Fondant vorbereiten2

Für die Surfbretter und FlipFlops habe ich mit aus Pappe Vorlagen geschnitten um diese dann auf Fondant zu übertragen:

Vorlagen schneiden2

 Fertige Vorlagen2

Als erstes habe ich dann mit der Deko angefangen, damit diese dann auch gut durchtrocknen kann und standhaft bleibt. Neben Surfbrettern, FlipFlops gab es noch Muscheln, Wegweiser und natürlich die zwei Surfbretter die Braut und Bräutigam darstellen.

arbeiten an der Deko2

 

Sand2

Für den “Sand/Strand” habe ich Vollkornbutterkekse ganz ganz fein geklopft und mit braunem Zucker gemischt. Neben dem tollen Sandeffekt schmeckt der Sand auch noch total lecker.

Die Ganache2

Genau wie die Deko musste ich die Ganache auch einen Tag vor der Verwendung schon vorbereiten, damit diese gut durchzieht und gebrauchsfertig ist.

Ich hab 5x weiße Schoki und 1x Herbe Sahne-Schoki verwendet und insgesamt 11x Sahne.

Das Cakeboard auf dem die Torte später stehen sollte habe ich mit Fondant im Farbton Ivory eingedeckt.

 

Ivory

Mein Mann hatte eine ganz tolle Idee wie man den CakeBoardrand gestalten könnte.

Einfach den Rand des CakeBoards mit Lebensmittelkleber einschmieren und anschließend fest in den “Sand” drücken, damit ein schöner Rand entsteht.

Eingedecktes Cakeboard2

Sooooo, jetzt geht es an die Etagen.

Als erstes habe ich die unterste und größte Etage in der Farbe Ivory eingedeckt.

Eindecken 3. Ebene2

Anschließend kam der “Strand” an den Rand.

Hier habe ich die Wax-Papiermethode verwendet. Anstatt jeden “Knubbel” per Hand an den Rand zu drücken, habe ich die drei verschiedenen Farbtöne auf das zugeschnittene Wachspapier gedrückt und anschließend Backpapier draufgelegt ud mit einem Fondantroller glatt gerollt.

Strand 3. Ebene start

Strand 3. Ebene Fortschritt

Der Strand wächst und wächst.

Strand wächst2

Nun muss die unterste Ebene auf das CakeBoard.

Für den sicheren Transport habe ich Schokolade aufgelöst und auskühlen lassen, anschließend etwas Schokolade auf das CakeBoard getropft und die Etage aufgesetzt.

Festwerden lassen.

CakeBoard positionieren2 3. Ebene positioniert2

Nun kommt die zweite Ebene.

Die zweite ebene wurde in einer 26er Form gebacken und anschließend ein Rand in 1cm Dicke rundherum abgeschnitten. Das ergibt einen tatsächlichen Durchmesser von 24cm.

Den Boden in einen Tortenring “spannen” und den Rand auf den Boden setzen.

2. Boden innen2

Anschließend die Tiramisu-Füllung einfüllen.

Creme, Löffelbiskuit,Creme, Löffelbiskuit, Creme, fertig!

Deckel drauf und festwerden lassen. Anschließend mit Ganache verschließen.

Kühlstellen!

Diese Etage wird in einem schönen blau7türkis eingedeckt. Gleiche Methode wie schon bei der größten Etage.

2. Ebene sitzt2

Wie ihr hier sehen könnt, habe ich in der Etage Holzstäbchen verarbeitet damit die einzelnen Ebenen in sich gestützt werden.

Die untere Ebene hat ebenfalls diese Stäbchen.

Auch hier habe ich zwischen den Ebenen Schokolade getropft um sicher zu gehen, dass es auch hält.

2. Ebene wird gesetzt2

Die erste, bzw. letzte Etage steht schon bereit.

Diese habe ich zunächst weiß eingedeckt und anschließend nochmal den Rand mit drei Blautönen eingedeckt.

1. Ebene sitzt2

Jetzt kann die Deko starten. !!!!Wuuuhuuu!!!!!

Wie ich mich freue :D

Dekoooo2

Sie liegt für ihren Einsatz schon bereit. Schön durchgehärtet und bereit zum Positionieren.

Fertig2

Da ist mein Meisterwerk :)

Ich bin sehr zufrieden und mir ist eine Last von den Schultern gefallen als ich sie endlich abliefern konnte.

Das Brautpaar war begeistert :)

!!!!!Wenn das Brautpaar glücklich und zufrieden ist, ist es der beste Lohn den man haben kann!!!!!!!

IMG-20150517-WA0000

Taaadaaa und ich hatte sogar Glück und konnte ein Bild vom Anschnitt ergattern. Dafür danke ich der besten Fotografin der Welt :)

http://www.jenniferwagner.net/

Ich darf euch stolz meine erste Kommunionstorte präsentieren :)

Kommunionstorte

 

Es ist keine klassische Kommunionstorte, sie ist eindeutig pompöser!! Die Farbwahl finde ich total klasse, würde ich auch wählen.

Die untere Ebene hat einen Durchmesser von 26cm, die obere Ebene 18cm.

Für die untere Ebene habe ich das Wunderrezept  mit Kakao, in einfacher Menge, verwendet und mit einer kräftigen Schoko-Buttercreme gefüllt. Für diese Art von Buttercreme nehme ich nicht den normalen Schokopudding sondern den Feinherben von Dr. Oetker. Dadurch wird die Buttercreme noch intensiver.

Die obere Ebene war der tolle Bananen-Schoko-Mandelkuchen, zweimal durchgeschnitten und mit Nutella bestrichen und mit Bananenscheiben belegt. Beide Ebenen habe ich mit Herben-Sahne-Schokoladen-Ganache eingestrichen.

Kommunionstortevorne
Kommunionstorteoben

 

 

Kommunionstorteseite

 

 
Kommunionstorte Rosen

Die Rosenanleitung folgt demnächst, damit ihr die schönen Röschen auch gleich nachmachen könnt.

Ich einfach unverbesserlich!!!

Trifft oft zu, manchmal aber auch nicht :)

 

Mein Mann liebt die Minions und ich finde diese kleinen gelben Kerle auch total klasse.

Was ist dann naheliegend? Natürlich, mein Mann kriegt zu seinem 35. Geburtstag eine Miniontorte. Aber nicht einfach irgendeine, sondern zum Thema passend mit einem Bananen-Schoko-Mandelkuchen und einer Bananenbuttercreme.

Minion

Der Bananen-Schoko-Mandel-Kuchen ist super lecker und saftig. Eine tolle Abwechslung zu klassischen Teigen. Man kann den Boden mit Buttercreme, so wie ich es gemacht habe füllen, oder auch durchschneiden und mit Nutella und Bananenscheiben belegen. Die Variante habe ich am Sonntag ausprobiert und war auch echt lecker.

Minion 2

 

Minion 3

 

Minion innen

 

 

Ich habe mal wieder etwas dazugelernt. Leider ist dieser Lernprozess immer nervig und kommt ungelegen aber es ist tatsächlich hilfreich.

Ich habe mir nie große Gedanken über meine Lebensmittelfarbwahl gemacht, bis heute!!!

 

Ich fand immer die Farben von RainbowDust ganz schön und intensiv, Wilton war auch immer in meiner Wahl dabei. Allerdings habe ich feststellen müssen, dass es sich bei diesen Farben um Gelfarben handelt.

 

 

Beim Einfärben von Fondant wurde mein Fondant immer wieder klätschig und feucht, ich konnte Kleber einkneten, es blieb feucht und wurde nie wirklich fest. Ärgerlich wen man auch noch unter Zeitdruck steht und sich fragt warum das alles nicht fest wird:( Gelfarben verändern also die Konsistenz des Fondants.

Der größte Vorteil von Pastenfarben besteht darin, dass diese, im Gegensatz zu flüssiger Lebensmittelfarbe, die Konsistenz der zu färbenden Masse nicht verändern.

Ab sofort benutze ich die Farben von SugarFlair und Squires Kitchen zum einfärben von Fondant.

Für das Teigeinfärben kann man ruhig die anderen Farben verwenden, allerdings werde ich mich für eine Marke entscheiden und nicht mischen.

Vielleicht habt ihr auch Erfahrungen mit den Farben gemacht und könnt davon berichten. Ich freu mich auf Kommentare!

 

Meine liebste Schwester hat zu ihrem 30. Geburtstags natürlich ein Törtchen verdient und was passt da am besten?? Natürlich eine 30 in ihrer vollen Pracht und in den lieblings Farben meiner Schwester!

SCHWARZ / ORANGE

30. Jessica

 

Hierfür habe ich 4x meinen Bisquitboden auf einem Blech gebacken.

Jeweils zwei Böden aufeinander gelegt und mit einer Pappschablone die 3 und die 0 ausschneiden.

Den unteren Boden mit Johannisbeermarmelade bestreichen und die leckere Zitronensahne daraufspritzen.

Anschließend den zweiten Boden darauflegen und leicht andrücken.

Ich habe mich etwas mit der Ganachenmenge vertan. WICHTIG: 400ml Sahne und 4x weiße Schoki und etwas Zitronenaroma. Eventuell ist sogar das noch zu wenig. Lieber immer etwas mehr Ganache als nötig machen. Den Rest kann man notfalls einfrieren.

 

30. anschneiden

ACTION!! LÄCHELN!!!

Jetzt gehts der Torte an den Kragen…oder eher an die 0 :)

Jessicas innen

Der Blick ins Innere

Zum ersten Geburtstag der kleinen Zoe gibt es etwas ganz besonderes!!!

Die kleinen Eulchen haben sich besonders hübsch gemacht und auf einer leckeren Torte positioniert.

Eulchen mit Logo

Für die Torte habe ich das Wunderrezept für Motivtorten in 1,5 facher Menge und ich einer 28er Form gebacken.

Anschließend habe ich die Torte mit leckerer Erdbeerbuttercreme und Vanille-Sahnepudding gefüllt.

Erdbeerbuttercreme

  • 2 Pck. Erdbeerpudding
  • 800ml Milch
  • Zucker
  • 500g Butter
  • 1 Becher Erdbeerjoghurt

Erdbeerpudding nach Packungsanweisung aber mit 800ml Milch und Zucker kochen und auskühlenlassen. Entweder mit Frischhaltefolie abdecken um die Hautbildung zu vermeiden oder ständig mit einem Schneebesen durchrühren.

Butter cremig rühren und den Erdbeerpudding langsam dazulöffeln. Anschließend den Erdbeerjoghurt dazugeben.

 

Vanille-Sahne-Pudding

  • 1 Pck. Vanille-Pudding
  • 1 Pck. Sahne-Pudding
  • 800ml Milch
  • Zucker

Nach Packungsanweisung aber mit 800ml Milch kochen und ebenfalls auskühlen lassen. Hier auch wieder ständig durchrühren oder die Frischhaltefolie verwenden um die Hautbildung zu vermeiden.

 

Eulchen3 mit Logo Eulchen2 mit Logo Eulchen1 mit Logo

Wenn beide Cremes fertig sind habe ich einen Rand vom Boden abgeschnitten und den übrigen Boden einmal in der Mitte durchgeschnitten, damit ein Deckel entsteht.

Anschließend den Rand auf den unteren Tortenboden gesetzt und mit einem Tortenring festgemacht.

Die Erdbeerbuttercreme kreisförmig auf dem Boden verteilt. In der MItte ein Loch gelassen und dort etwas von dem Pudding verteilt. Wieder eine Buttercremeschicht und wieder etwas Pudding nach Belieben auf der Buttercreme verteilen..und so weiter und so weiter :) Bis das Törtchen voll ist.

Deckel drauf und mit der vorbereiteten Ganache “einspachteln”

 

Ganache

  • 200ml Sahne
  • 2x weiße Schoki

Eulchentorte mit 1 mit Logo Eulchenparade mit Logo

 

Wer kennt das nicht, man sucht die ganze Zeit nach DEM Müsli….dann hat man es gefunden…isst es jeden Tag und es kommt einem bald aus den Ohren raus.

Jeden Tag Brot mit Käse und Wurst ist auch ganz schön langweilig, oft hat man auch gar keine Lust sich die Brote für die Arbeit oder Schule zu schmieren.

Da ich das kenne, habe ich mich auf die Suche nach etwas begeben, das ich jeden Tag anders gestalten kann, es nicht ewig dauert bis ich es zubereitet habe und außerdem satt macht.

Ich habe sie gefunden!!!

Overnight Oats

Overnight Oats sind ideal zum Mitnehmen und sind ganz schnell am Vorabend zubereitet.

Viele verzichten aus Zeitmangel morgens aufs Frühstück. Dabei ist gerade die erste Mahlzeit am Tag wichtig um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen, das kann mit diesen Overnight Oats nicht passieren.

Was sind Overnight Oats???

Es handelt sich dabei um kleine Haferflocken-Mahlzeiten (Hafer= Oat). Die Haferflocken werden dazu  in Flüssigkeit eingelegt und anschließend über Nacht (overnight) in den Kühlschrank gestellt. Das klingt im ersten Moment unspektakulär, ist es aber ganz und gar nicht.

Die Flocken quellen auf, werden cremig und nehmen Geschmack an. Noch schneller gibt es kein Frühstück.

Das alles wird am Vorabend vorbereitet und dann kann man morgens nur ein paar frische Früchte reinschneiden und fertig!

Komplexe Kohlehydrate, viel Eiweiß, wertvolle Vitamine und Mineralstoffe machen ein Frühstück komplett und finden sich in den Oats wieder.

Es gibt ganz viele verschiedene Overnight Oats. Im Endeffekt kann man alles miteinander kombinieren was man mag. Wer es süß mag verwendet Honig, Argavendicksaft oder Ahornsirup. Aber Achtung, wer noch viele Früchte verwendet, sollte mit zustätzlicher Süße aufpassen denn Früchte geben ihre ganz eigene Süße ab.

Ob Banane, Blaubeere, Himbeere, Apfel, Orangen, Kirschen, ob frische Früchte oder doch lieber TK-Früchte, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Man kann die Früchte auch in Stücken oder im pürrierten Zustand verwenden.

Wer neben Früchten auch Nüsse, Kokosflocken, Chiasamen  mag kann auch diese in sein Overnight Oat packen.

Was aber die Oats besonders macht sind Gewürze wie Vanille, Zimt und in der Weihnachtszeit vielleicht Lebkuchengewürz.

Für die Schokoladenfreunde unter uns kann man beispielsweise Kakao, Schokoraspeln oder mein absoluter Favorit NUTELLA verwenden.

Das Geheimnis hinter den Oats ist ganz simpel.

Der Blutzuckerspiegel steigt nach dem Verzehr der Oats nur langsam an, dadurch kann erst gar keine Heißhungerattake entstehen. Perfekt!!!

Wodrauf ihr allerdings achten müsst!!!!

Ihr dürft natürlich nicht alles in ein Oat packen, denn irgendwo sollte man seinen Kalorienbedarf für den Tag im Auge behalten. Also weniger ist manchmal mehr.

Ich werde in Zukunft alle meine Oats-Rezepte onlinestellen und auch die entsprechenden KCAL-Angaben dazuschreiben.

Viel Spaß dabei!!

Hier geht es zu den Oats…

Zum Jahresende habe ich mir noch mal besonders viel Mühe gegeben.

Nicht nur ich, sondern mein Mann hat vollen Körpereinsatz gezeigt und mich tatkräftig unterstützt :) Dann macht das dekorieren, Backen und Kreativsein umso mehr Spaß.

 

Seeeehr heeeer!!!!

Ich habe eine Torte für eine Hauseinweihung gebacken :)

Haus-komplettNicht perfekt, aber mit ganz viel Liebe und MÜhe haben wir daran gearbeitet.

Ich habe dafür 5x das Wunderrezept in einfacher Menge gebacken.

1x mit Kakao und 4x normal.

Für den Hausgrundteil habe ich drei Böden verwendet.

Haus-anfang

Alle Böden habe ich 2-3x durchgeschnittten und mit

dunkler Ganache,

weißer Ganache,

Erdbeerbuttercreme

gefüllt.

Die Erdbeerbuttercreme ist super genial und lecker fruchtig. Besonders schön finde ich an dieser Buttercreme, dass der Buttergeschmack nicht so extreme durchkommt.

1Pck. Erdbeerpudding mit 400ml Milch nach Packungsanweisung kochen,

500g Butter cremig rühren.

Den Pudding unter ständigem Rühren abkühlen lassen und danach zu der Butter geben.

Löffelweise Erdbeerjoghurt dazugeben. (Ich nehme immer den großen ErdbeerjoghurtEimer vom Aldi)

Fertig ist die Erdbeerbuttercreme *Yammi*

Anschließend habe alle Böden aufeinander gestapelt.

Zur Unterstützung habe ich Holzstäbchen in die Böden gesteckt, damit die Böden nicht durch die Last  in sich zusammenbrechen.

Haus-Ganache

Haus-Einzelteile

Sieht etwas wüst aus, hat aber System….*hust*

Haus-Dach

Für das Dach habe ich zwei Böden genommen und die vier kleinen Spitzteile habe ich aus den abgeschnittenen Resten geschnitten und angepasst.

Leider ist der mittlere Boden nicht schön durchgebacken.

Obwohl alle 5 Böden exakt gleich gebacken worden sind. Sachen gibts :(

Damit die einzelnen Teile halten, habe ich dazwischen auch entweder Ganache oder Buttercreme geschnmiert.

Anschließend alles gut mit Ganache verkleidet und gut durchtrocknen lassen.

Ich hab sogar ein Video gemacht.

Den Schneemann hat mein Mann in Kleinstarbeit gemacht ;) Die Cappi war ein MUSS. Allerdings habe ich den Stern in die Mütze gedrückt, das hat meinen Mann so gar nicht überzeugt.*lach*

 

Wir haben beim dekorieren die ganze Zeit überlegt aus was wir den Schnee machen, und da kam meine Mutter auf die Idee doch Hagelzucker zu nehmen. TOP-Idee :) Nur zu empfehlen!