Valentinstags-Torte…mit Erdbeer-Joghurt-Mousse

IMG_0411

…mit ganz viel Herz

Für den Teig habe ich mein bekanntes  Lieblingsrezept in einfacher Menge genommen.

Für den Fruchtspiegel:

  • 280 g Erdbeeren (bei gefrorenen Früchten fange ich den Saft auf und gebe davon auch etwas dazu)
  • 80 g Puderzucker
  • zwei Spritzer Zitronensaft
  • 4-5 Blatt Gelatine

Für die Erdbeer-Joghurt-Mousse:

  • 280 g Erdbeeren
  • 250 g Speisequark
  • 280 g Erdbeerjoghurt
  • 400 ml Schlagsahne
  • 10 Blatt rote Gelatine
  • Rest Erdbeersaft
  • 3-4 Spritzer Zitronensaft

Für die Buttercremequirls (alles 4x nehmen damit es für die komplette Torte reicht)

  • 300 g
  • 200 g weiße Schokolade
  • 70 g Butter
  • Bittermandelaroma

Für die Ganache:

  • 200 g weiße Schokolade
  • 100 ml Sahne

Für die kleinen Schoko-Teig-Herzen habe ich meinen altbewehrten Marmorteig genommen.

Den Teig habe ich in einer Herzform gebacken und einmal durchgeschnitten.

Den Marmorteig habe ich in einer Kastenform gebacken und vollständig auskühlen lassen und anschließend mit einem Herzausstecher die Herzchen ausgestochen.

Den Ring der Herz-Backform wieder um den Herz-Boden geschnallt.

Für den Fruchtspiegel habe ich die Erdbeeren mit dem Puderzucker pürriert,die Spritzer Zitronensaft, Erdbeersaft untergerührt und die Gelatine nach Packungsanweisung eingeweicht. Anschließend die Gelatine in einem kleinen Topf unter rühren aufgelöst und etwas von der Fruchtmasse vorsichtig untergerührt bis eine gebundene Masse entstanden ist. Die Masse etwas auskühlen lassen und dann in die restliche Fruchtmasse eingerührt.

Ab damit in den Kühlschrank bis es anfängt dicklich zu werden.

Ist es soweit…dann den Fruchtspiegel auf den Tortenboden geben und die ausgestochenen Herzen hochkant in den Fruchtspiegel drücken.

IMG_0397

Fest werden lassen!

Für die Mousse die Erdbeeren mit Puderzucker pürrieren und den Quark mit dem Joghurt in einer Schüssel verrühren.

Die Fruchtmasse mit der Quarkmasse verrühren und den restlichen Erdbeersaft unterrühren.

In der Zwischenzeit die Gelatine wieder einweichen und anschließend in einem Töpchen langsam auflösen.

Die Sahne mit Sahnesteif aufschlagen und unter die Erdbeer-Quarkmousse rühren.

Etwas von der Masse zu der gelösten Gelatine geben und unterrühren, nachdem die Gelatinemasse etwas abgekühlt ist unter die Erdbeer-Quark-Mousse rühren und etwas fest werden lassen.

Fängt die Mousse an dick zu werden, alles auf den Fruchtspiegel geben.

VORSICHT!! Die Schokoherzen gucken aus dem Fruchtspiegel raus, also die Mousse vorsichtig auf den Spiegel geben damit die Herzen nicht mattschig werden.

Die ganze Mousse auf dem Speigel verteilen und zum Schluss den Tortendeckel auf die Mousse geben und leicht andrücken.

Jetzt muss die Torte für ca. 4-5 Std. in den Kühlschrank.

IMG_0400

Danach die Ganache (die ich am Vorabend schon vorbereitet habe) wieder leicht erwärmen, bis sie anfängt leicht flüssig zu werden. Der Backring lösen und die Torte mit Ganache einspachteln bis eine ebene Fläche entsteht. (Hier muss man nicht all zu gründlich arbeiten, da noch die Buttercremequirls auf die Torte kommen).

Die “eingenachte” Torte für 2 Std. in den Kühlschrank stellen.

Für die Buttercreme habe ich die Butter in einem Topf aufgelöst, die Schokolade in kleine Stücke gebrochen und anschließend in der heißen Butter schmelzen lassen. Das Ganze etwas auskühlen lassen. In der Zwischenzeit den Frischkäse mit dem Bittermandelaroma verrühren und die etwas ausgekühlte Schoko-Butter unterrühren. Alles kräftig miteinander verrühren (am Besten mit einem Schneebesen)

Die Masse in zwei Teile teilen und die eine Hälfte mit roter Lebensmittelfarbe einfärben, sodass ein schönes kräftiges Rot entsteht und die andere Hälfte mit etwas weniger Farbe einfärben, sodass ein leichter roter Ton entsteht.

Jetzt kann man die Torte nach Belieben mit Buttercreme verzieren.

Die Mitte der Torte ist mit roten Gümmibärenherzen gefüllt.

IMG_0417

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>