Chocolate Covered Vanilla – Cheesecake

20140131_171548

….nicht so süß wie man zunächst denkt.

Für den Mürbeteig:

  • 300 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 30 g Backkakao

Für den Belag:

  • 1/2 Liter Milch
  • 2 Pck. vanillepudding
  • 250 g Zucker
  • 500 g Quark
  • 3 EL Zucker

Für den 1. Guss

  • Milch-Sahne-Bonbons (Muh-Muhs)
  • 50 ml Sahne

Für den 2. Guss

  • 150 ml Sahne
  • 200 g Herbe-Sahne Schokolade

Aus den Mürbeteigzutaten einen weichen Mürbeteig herstellen.
Eine runde Springform, Boden mit Backpapier ausgelegt und den Rand eingefettet, mit Teig auslegen und einen hohen Rand hochziehen.

Für die Käsemasse den Pudding nach Packungsanleitung mit 3 EL Zucker kochen (2 Päckchen Puddingpulver auf 500 ml Milch). Wenn der Pudding fertig ist, im Topf auf die Seite stellen und öfters mit einem Schneebesen durchschlagen.

Schmand und Quark unter den leicht abgekühlten Pudding rühren.

Die Masse auf den Mürbeteigboden geben und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° für ca. 60 Minuten backen. Die Käsemasse sollte bis ganz an den Rand hochgegangen sein (sie fällt nachher wieder ein wenig zusammen).

Es könnte sein, dass die Käsemasse oben drauf etwas anfängt braun zu werden. Dann mit Alufolie abdecken und weiterbacken.

Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.

Für den 1. Guss:

Die Karamellbonbons in einem Topf mit der Sahne vorsichtig, unter rühren, auflösen. Die Karamellmasse auf den abgekühlen, noch im Backrahmen stehenden, Kuchen, gießen.

Hart werden lassen.
Für den 2. Guss:

Schokolade in der Sahne schmelzen. Etwas abkühlen lassen und auf die abgekühlte Karamellmasse geben. Glatt streichen und abkühlen lassen bis sie schnittfest wird.
Lasst es euch schmecken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>